Aktuelles

26. Mai 2017

DAS GROSSE HEFT - 7. + 8. Juni 2017, 20 Uhr
wieder im Theaterdiscounter

szenische Lesung nach dem Roman von Agota Kristof

das große heft

"Ich möchte nur, dass meine Kinder diesen Krieg überleben", sagt die Mutter. Sie bringt die Zwillingsbrüder aus der unter Bombardement stehenden großen Stadt zur verwahrlosten Großmutter aufs Land. Ohne Vorbild und Anleitung entwickeln die Jungen dort ihre eigenen Moralbegriffe. Sie härten sich physisch und psychisch ab, üben das Ertragen von Schmerzen ebenso wie die gefühlskalte Beobachtung. Sie betteln, hungern, schlachten, stehlen, töten; sie stellen sich taub, blind und bewegungslos. Sie lernen, was sie zum Überleben brauchen und notieren alles, was sie als wahr anerkennen können, in das große Heft. Die Sätze sind kurz, schlicht, ungeschönt. Ihre Lakonie machen die Aufzeichnungen zu einem ergreifenden erzählerischen Werk.

Im schlichten, leeren Raum, konzentriert auf die sprachliche Direktheit der Dialoge, nähern sich die Schauspielerinnen Kerstin Schweers und Anna Stieblich der erschütternden, zeitlosen Geschichte vom Heranwachsenden im Umfeld des Krieges.

»Agota Kristofs Romane beschreiben das Leiden, den Krieg, den Tod, beschreiben Verbrechen und sexuelle Perversion, doch sie handeln ganz ausschließlich von der Liebe. Im reinsten, ja zartesten Sinn handeln sie von der Liebe.« (Rainer Stephan, Süddeutsche Zeitung)

Nach den ersten Aufführungen diesen März jetzt wieder im Programm des THEATERDISCOUNTER am 7. und 8. Juni, 20h.

Mit Kerstin Schweers und Anna Stieblich, Film: Sandra Vollus, Oeuil Extérieur: Jaqueline Macaulay, Fotos: Ernst Josef Lauscher, Rechte beim Rotbuch Verlag, Produktion in Kooperation mit Theaterdiscounter


29.Februar 2017

GOSTER - Sendetermin am 16.05.2017 um 22:45 Uhr in der ARD

Anna Stieblich als Psychologin in Didi Danquarts neuem Spielfilm GOSTER. Produziert vom HR, nach der Weltpremiere auf dem letzjährigen Münchner Filmfest, zeigt nun die ARD die »philosophische Pulp-Story« mit Bruno Cathomas und Julia Riedler in den Hauptrollen, unterstützt von Lise Rizom Olsen, Şiir Eloğlu, Mirco Kreibich, Andre Szymanski und vielen anderen am 16. Mai um 22h45.

© Foto: hr/ Katrin Denkewitz


3. Februar 2017

PREMIERE: ALLES MUSS GLÄNZEN

Vor dem Küchenfenster schwappt die große Flut. Drinnen probiert Hausfrau Rebecca zu Evergreens aus dem Wunschradio ein neues Flunderrezept. Die Familie muss ja versorgt werden. Auch wenn sie bloß noch als Wunschbild existiert… Doch bald schon werden alle wieder um den Tisch versammelt sein. Davon ist die treusorgende Mutter überzeugt. Regisseur Ilan Ronen inszeniert die leuchtende Komödie ALLES MUSS GLÄNZEN von Noah Haidle, 2015 von Theater heute zum besten ausländischen Stück des Jahres gewählt, mit Maria Furtwängler, Ludger Pistor, Jerry Hoffmann, Sarah Alles, Anna Stieblich und Daniel Mühe am Theater am Kurfürstendamm. Premiere ist 25. Februar 2017, weitere Spieltermine bis 26. 3.

 

Alles muss Glänzen (v.l.n.r.: Daniel Mühe, Maria Furtwängler, Jerry Hoffmann, Ludger Pistor,
Sarah Alles, Anna Stieblich) © Marcel Weisheit


19. Dezember 2016

DIE MOCKRIDGES - EINE KNALLERFAMILIE

Das WDR Fernsehen zeigt mit DIE MOCKRIDGES - EINE KNALLERFAMILIE eine sechsteilige fiktive Comedyserie um das fast private Leben der realen Familie Mockridge zwischen Alltagsstress und Scheinwerfern.

Erstmal zieht Fernseh- und YouTube-Star Luke Mockridge wieder zu Hause ein und bringt auch gleich seine neue Flamme (Inga Lessmann) mit. Mutter Margie (Kinsky) hat andere Pläne. Bill (Mockridge) allerdings auch … Die Familie Mockridge in ihrer größten Rolle: als Familie Mockridge! Das Ensemble wird komplettiert durch Nachbarin Petra, gespielt von Anna Stieblich.

Die neue Staffel startet am 22.12.16 um 22:55 Uhr im WDR-Fernsehen mit der Weihnachtsfolge. Am 26.12.16 um 21:45 Uhr geht es weiter, danach täglich um 22:10 Uhr.

© Bilder: WDR/Majid Moussavi, 2016


23.November 2016

Phönixsee - Miniserie im WDR-Fernsehen mit Anna Stieblich

Die sechsteilige Familienserie erzählt vom Zusammenprall zweier unterschiedlicher Lebenswelten am künstlich angelegten Gewässer in Dortmund-Hörde. Auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerks ist in den vergangenen Jahren ein Naherholungsgebiet entstanden. Dieser Strukturwandel lässt zwei soziale Milieus aufeinandertreffen, die normalerweise nicht miteinander in Berührung kämen: die Alteingesessenen in der Arbeitersiedlung Hörde und die, die in die neuen Villen am Ufer des Phoenixsees zugezogen sind. (Text WDR)

- Folge 1 | Montag, 28. November 2016, 20.15 Uhr
- Folge 2 | Montag, 28. November 2016, 21.00 Uhr
- Folge 3 | Montag, 05. Dezember 2016, 20.15 Uhr
- Folge 4 | Montag, 05. Dezember 2016, 21.00 Uhr
- Folge 5 | Montag, 12. Dezember 2016, 20.15 Uhr
- Folge 6 | Montag, 12. Dezember 2016, 21.00 Uhr

© WDR/Frank Dick (l.u.) /WDR/EIKON/Kai Schulz (l. o., r. o., r .u.)


26. September 2016

Showreel 2016

Ein neues Demoband von Anna Stieblich ist online, witzig editiert von Bastian Klügel. Zu sehen auf Annas Agenturseite, Anja Joos Management


26. September 2016

"wenig schwer" LETZTE VORSTELLUNG in Bremen!

"wenig schwer", ein Abend über die außergewöhnliche Künstlerin Emmy Ball-Hennings, hundert Jahre nach dem ersten DADA-Abend im züricher Club Voltaire, mit Anna Stieblich undt Philip Stemann, in Liedern, Gedichten und Zeugnissen.

Am 18. November 2016 in Bremen bei "Mensch Puppe" in der Schildstrasse 21 um 20 Uhr. Karten unter : karten@menschpuppe.de oder Telefon 0421 - 79478292


28. August 2016

"Desiree" an der Klibühni, Das Theater, Chur (CH)

Uraufführung: Wunschkind-Psychothriller von Felix Benesch
Ein Theaterthriller in hochkarätiger Besetzung über Wunschkinder, biologische Schranken und eine unbarmherzige Natur, in der es alles gibt, nur keine Gleichberechtigung.
In der Regie von Felix Benesch mit Katrin Ingendoh, Anna Stieblich, Marco-Luca Castelli und René Schnoz.
Premiere: 6. 9. 2016, Spieltermine 7./ 8./ 10./ 13./ 14./ 15./ 16. und 17. September im Höfli der Klibühne, jeweils 20h30.

mehr: Klibühne, Das Theater

DESIREE


3. Mai 2016

"Der hundertste Affe" - Tatort von Radio Bremen am 16.5.16

Bremen im Ausnahmezustand, die Kommissare Inga Lürsen und Stedefreund stehen unter Hochdruck: Eine Gruppe um die Umweltaktivistin Luisa Christensen droht, die Stadt zu terrorisieren. Der Bremen-Tatort am 16.5.2016, mehr gibts hier …

Radio Bremen / ARD Degeto Foto Sonja von Schultzendorff Bildunterschrift: Der Krisenstab ist sich uneins über das richtige Vorgehen. (v.l. Kommissar vom Dienst Joost Brauer (Werner Wölbern), Leiter des Krisenstabs Helmut Lorenz (Barnaby Metschurat), Mitarbeiterin des Energieversorgers (Anna Stieblich), Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen)) © Radio Bremen / ARD Degeto Foto Sonja von Schultzendorff


Der Krisenstab ist sich uneins über das richtige Vorgehen. (v.l. Kommissar vom Dienst Joost Brauer (Werner Wölbern), Leiter des Krisenstabs Helmut Lorenz (Barnaby Metschurat), Mitarbeiterin des Energieversorgers (Anna Stieblich), Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen)


11. Februar 2016

17. 2. Sendetermin: "Der Hodscha und die Piepenkötter"

Die Filmkomödie über Moscheebau und Politiker, produziert im Auftrag des WDR nach dem gleichnamigen Roman von Birand Bingül in der Regie von Buket Alakus (u. a. "Hans mit scharfer Soße") läuft am 17. 2. im Mittwochabendprogramm der ARD um 20h15.


10. Februar 2016

"Dada du min Leevsten büst"

Eine schöne Besprechung zu "wenig schwer", dem Abend mit Texten und Liedern von Emmy Ball-Hennings, 100 Jahre DADA … bei Mensch Puppe in Bremen gabs im WeserKurier.




7. Januar 2016

Die Stadt und die Macht

Am 12., 13. und 14. Januar, jeweils um 20.15 und 21.00 Uhr, zeigt Das Erste die sechsteilige Miniserie „Die Stadt und die Macht“, eine Produktion der REAL FILM Berlin. Inszeniert von Friedemann Fromm, ist die neue Hauptabendserie mit Anna Loos, Thomas Thieme und Burghart Klaußner zugleich emotionales Familiendrama, spannender Politthriller und Sittenbild der deutschen Hauptstadt. Anna Stieblich spielt die Rolle der Kandidatin für die Liste Grün.

Mehr über die die Serie um Politik, Korruption und Wahlkampf, für TV Spielfim „Topfernsehen nach internationalem Vorbild“, gibts hier.


15. Dezember 2015

"wenig schwer" erneut in Bremen!

"wenig schwer", ein Abend über die außergewöhnliche Künstlerin Emmy Ball-Hennings, hundert Jahre nach dem ersten DADA-Abend im züricher Club Voltaire, mit Anna Stieblich undt Philip Stemann, in Liedern, Gedichten und Zeugnissen.

Am 4. Februar 2016 in Bremen bei "Mensch Puppe" in der Schildstrasse 21 um 20 Uhr. Karten unter : karten@menschpuppe.de oder Telefon 0421 - 79478292


14. Dezember. 2015

Ich bin dann mal weg

In der Regie von Julia von Heinz startet der Film "Ich bin dann mal weg" nach dem Roman von Hape Kerkeling am 24. 12. 2015 in den Kinos und Anna Stieblich spielt mit.


2. November 2015

"Der Hodscha und die Piepenkötter"

In der Fantasiestadt Lautringen sorgt ein geplanter Moscheebau für großen Ärger. Die populistische Bürgermeisterin Piepenkötter (Anna Stieblich) will den Bau verhindern. Der Hodscha (Hilmi Sözer) versucht mit Witz und List das Bauvorhaben durchzusetzen. Die Filmkomödie über Moscheebau und Politiker, produziert im Auftrag des WDR (mehr hier) nach dem gleichnamigen Roman von Birand Bingül in der Regie von Buket Alakus (u. a. "Hans mit scharfer Soße") läuft auf dem Filmfest Lünen am 15.11.2015 um 13 Uhr 30.


2. November 2015

"Simon sagt auf Wiedersehen zu seiner Vorhaut" im Babylon und NDR

Am 7.11.läuft die deutsch-jüdische Komödie in Berlin im Kino Babylon Mitte, das NDR Fernsehen wird "Simon sagt auf Wiedersehen zu seiner Vorhaut" im Rahmen der Nachwuchsreihe "Nordlichter" am 19. 11. zeigen. Regie führt Viviane Andereggen, das Buch stammt von Georg Lippert. Die Komödie ist der erste Film, der im Rahmen der "Nordlichter" entsteht. Anna Stieblich spielt mit Thomas Loibl zusammen das vorsitzende Ehepaar der jüdischen Gemeinde. mehr hier.


15.Mai.2015

Heldt - Carlos letzte Liebe

Anna Stieblich spielt in der letzten Folge der aktuellen Staffel "Heldt" die Episodenhauptrolle. Carlos große Liebe, die er seit über 20 Jahren nicht gesehen hat, taucht überraschend in Carlos Bar auf. Doch Heldt bleibt skeptisch: Ist es wirklich Zufall? Und wer steckt hinter dem Attentat im Bochumer Stadtpark auf eine unbekannte Frau, die spurlos verschwunden zu sein scheint? Ausstrahlung am 20. 5. 2015 um 19h25 im


29. März 2015

Fragebogen

Ein Fragebogen, im Tagesspiegel ausgefüllt von Anna Stieblich …


10. Februar 2015

"Der Andere" - Schuld nach Ferdinand von Schirach

Am 20.02.2015 beginnt das ZDF mit der Ausstrahlung von „Schuld“ nach Ferdinand von Schirach. Die Folge „Der Andere“ mit Anna Stieblich ist die erste und wird am 20.02.2015, 21.15 Uhr ausgestrahlt: Ein Ehepaar lässt sich auf ein erotisches Abenteuer ein, entdeckt sich dabei neu. Doch dann taucht ein Problem auf. Ein Machtspiel der beiden lässt sie eine Grenze überschreiten …

Ab 06.02.2015 gibt es in der ZDF-Mediathek alle Folgen vor der Erstausstrahlung zu sehen:
.


22.Januar 2015

"Vor dem Ruhestand" in Eggenfelden

Probenbeginn am Theater an der Rott. Ein Stück über nationalsozialistischen Wahn, in dem Täter- und Opferrollen wechseln, ein ununterbrochener Stellungskrieg in der Verdrängung udn Demaskierung von Schuld und Verantwortung. Unter dem Brennglas des Familiengefüges seziert Thomas Bernhard gnadenlos die Funktionsweise und perfide Logik des Nationalsozialismus. In der Regie von Philip Stemann spielt Anna Stieblich zusammen mit Stephanie Brenner und Norbert Heckner. Spieltermine sind vom 6. bis 15. März 2015.


21. Januar 2015

Kölner Tatort "Freddy tanzt", 1. 2. 2015

Anna Stieblich spielt im neuen Tatort in der Regie von Andreas Kleinert die Rolle der Katja Petersen. Sendetermine sind: So, 01.02.15, 20:15h, Das Erste | So, 01.02.15, 21:45h und 23:45h, Einsfestival und Di, 03.02.15 00:35h, Das Erste.
Mehr zum Tatort: hier.

zatort


3.November 2014

"wenig schwer" wieder in Bremen

"wenig schwer", ein Abend über eine außergewöhnliche Künstlerinnenbiographie, mit Anna Stieblich undt Philip Stemann, in Liedern, Gedichten und Zeugnissen von und über Emmy Ball-Hennings.

13. Dezember, in Bremen bei "Mensch Puppe" in der Schildstrasse 21 um 20 Uhr. Karten unter : karten@menschpuppe.de oder Telefon 0421 - 79478292


!4. September 2014

Kinostart SCHOSSGEBETE

ab 18. September im Kino! Die Verfilmung von Charlotte Roches Roman in der Regie von Sönke Wortmann, mit Anna Stieblich als Mutter ... mehr gibts hier …

Schnappschuss von der Kinopremiere:


2. Juni 2014

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

»Jonas Jonasson erzählt die Geschichte einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war.«

In der Theaterfassung des Romans, der in Deutschalnd mehr 2 Mio mal verkauft wurde, spielt Anna Stieblich zusammen mit Stephan Szász, Achim Wolff, Achmed Ole Bielfeldt, Karim Cherif, Klaus Gramüller, Alexander Klages, Robert Kotulla, Merten Schroedter und Christoph Schüchner in der Regie von Eva Hosemann am Theater am Kurfürstendamm, Berlin noch bis Ende Juni.

Ein Gespräch mit dem rbb gibts hier… beim


15.4.2014

"wenig schwer" in Bremen

Eine weitere Vorstellung von "wenig schwer", mein Abend über Emmy Ball-Hennings zusammen mit Philip Stemann!

In Bremen bei "Mensch Puppe" in der Schildstrasse 21 am 17. Mai 2014 um 20 Uhr. Karten unter : karten@menschpuppe.de oder Telefon 0421 - 79478292


22. März 2014

Meine Mutter, meine Männer

Fr, 28.03.14 | 20:15 Uhr in der ARD

Spielfilm Deutschland 2014, Buch: Anna Morgenrot, Regie: Karola Hattop

"Wer ist der Richtige für die Zukunft? Jenny muss sich fragen, was sie wirklich vom Leben erwartet – und wen sie dabei an ihrer Seite haben möchte […]" mehr bei

Eine Vorab-Besprechung bei tittelbach.tv gibts hier: Fernsehfilm „Meine Mutter, meine Männer“ - Marie Zielcke, Anna Stieblich, Roman Knizka. Bewährte Story, wunderbar verpackt!

"Die Geburtsstunde einer Patchwork-Familie!"


14. Januar 2014

SOKO Leipzig - Rossis Fall

Freitag 17.01.2014, 21:15 - 22:00 Uhr

In einem Waldstück bei Leipzig wird eine alte Fliegerbombe gefunden und direkt daneben die Leiche einer jungen Frau - die wenige Tage zuvor von Prof. Rossi und einer Gruppe Studenten obduziert wurde. Doch wessen Leiche wurde dann im Krematorium verbrannt und beigesetzt? …

Anna Stieblich als Pathologin Prof. Rossi im Fokus der neuen Sokofolge!


8. November 2013

"Rose Bernd" wieder auf der Bühne

In der Inszenierung von Frank Hoffmann ist "Rose Bernd" von Gerhart Hauptmann auf der Bühne zu sehen im Saarländischen Staatstheater Saarbrücken am 29.11., 7.12., 11.12. und 27.12.
Weiter Vorstellungen am Théâtre National du Luxembourg vom 29.1. bis 9.2. 2014.


6. November 2013

Jetzt noch mehr wenig schwer!
Eine Vorstellung bahnt sich an!:

"wenig schwer"

ein Abend über das Leben, die Zeit usw. von Emmy Ball-Hennings

Spiel:
Anna Stieblich

Musik:
Philip Stemann

Regie:
Philip Stemann

alles weitere:
Anna Stieblich u. Philip Stemann

23. November 2013, 21.00h, Z-Bar Berlin, Bergstr. 2, Mitte

Wer kommen möchte, melde sich bitte!
PS: Wir freuen uns über eine Spende von 10€

Herzliche Grüße, Anna und Philip

Mehr zu "wenig schwer"

download Material zur "wenig schwer" als pdf


18. 5. 2013

Premiere "Rose Bernd" bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen

Anna Stieblich spielt in der Inszenierung von Frank Hoffmann "Rose Bernd" von Gerhart Hauptmann. Premiere war bei den Ruhrfestspielen am 15. 5., eine Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Saarländischen Staatstheater Saarbrücken.

mehr zu "Rose Bernd"


22. 11. 2012

… und ein Bambi für "Türkisch für Anfänger"

In der Kategorie: Film National.
Die Jury sagt: "Aus der populären Vorabendserie im Ersten wurde der erfolgreichste Kinofilm des Jahres. Statt in Berlin tobt der Kampf der Kulturen nun auf einer einsamen tropischen Insel, auf der zwei junge Frauen und zwei junge Männer stranden. Regisseur Bora Dagtekin, der auch das Drehbuch schrieb, verwickelt die unfreiwillige Schicksalsgemeinschaft in die herzlichsten Streitereien. Die Klischees, die er aufgreift, zerpflückt er sofort wieder höchst amüsant.“

www.bambi.de


26. 10. 2012

Deutscher Comedypreis für "Türkisch für Anfänger"

Gestern Abend wurden die besten Comedians und Comedyleistungen des Jahres mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Ein Preisträger steht bereits fest: die BR-Koproduktion "Türkisch für Anfänger" bekommt den Preis in der Kategorie "Erfolgreichste Kinokomödie".

Mehr zur Preisverleihung schreibt der Bayrische Rundfunk


30. Juni 2012

Kinostart "Bitter Kirschen" am 13. September 2012

Der Film "Bittere Kirschen nach dem Roman "Lenas Liebe" von Judith Kuckart, produziert von noirfilm in der Regie von Didi Danquart mit Anna Stieblich in der Hauptrolle kommt im September in die Kinos!
Mehr zum Film und Kinostart hier.


26. Juni 2012

Die Räuberin

Angelaufen in den deutschen Kinos ist der Debutfilm von Marcus Busch "Die Räuberin" mit Anna Stieblich in der Rolle der Mutter des Protagonisten Thore.